18. August bis 3. Oktober

SCHLOSSLICHTSPIELE 2021

Die SCHLOSSLICHTSPIELE Karlsruhe kehren ab dem 18. August ans Karlsruher Schloss zurück

Nach ihrem Aufbruch in den virtuellen Raum mit der digitalen Edition 2020 kehren die SCHLOSSLICHTSPIELE Karlsruhe 2021 vom 18. August bis 3. Oktober wieder auf die barocke Fassade des Karlsruher Schlosses zurück. Neben den drei digitalen Shows "Matter Matters" von Maxin10sity, "Attitude Indicator" von TNL sowie "Changes³ von ruestungsschmie.de aus dem vergangenen Jahr werden mit "Synthetic Sonnets" von Antonin Krizanic, "Nucleus" von " HfM (Institut für Musikinformatik und Musikwissenschaft und ComputerStudio der Hochschule für Musik Karlsruhe) zudem weitere neue Shows zu sehen sein. Ebenso dürfen Sie sich unter anderem auf die Siegerproduktion des BBBank-Newcomer-Preises "Karlskompensator" von Crushed Eyes Media, sowie den 2. Platz "Ganesis" des Berliner Künstlers Spiegelball freuen.

Parallel zu den SCHLOSSLICHTSPIELEN findet das Light Festival Karlsruhe statt: Die Stadt wird zur Bühne und Ausstellungsfläche, Besucherinnen und Besucher können an dezentralen Stationen Lichtkunst und Illuminationen erleben.

Für Ihren Besuch der SCHLOSSLICHTSPIELE und des Light Festivals benötigen Sie kein Ticket. Beachten Sie bitte vor Ort die angegebenen Hygienehinweise. Eine detaillierte Programmübersicht finden Sie unter der Rubrik "Programm". Sollte das gewünschte Datum noch nicht detailliert beschrieben sein, schauen Sie bitte zu einem späteren Zeitpunkt noch einmal – es wird fortlaufend aktualisiert.


Digitale Version

der SCHLOSSLICHTSPIELE Karlsruhe 2021

Im vergangenen Jahr machten die SCHLOSSLICHTSPIELE mit großem Erfolg im digitalen Raum auf sich aufmerksam. In diesem Jahr könnt ihr euch neben den Projektionen live auf dem Karlsruher Schloss auch insgesamt fünf Shows der diesjährigen SCHLOSSLICHTSPIELE Karlsruhe 24 Stunden rund um die Uhr in der digitalen Version anschauen.

Bei den Shows handelt es sich um regiegeführte Versionen, in denen die Perspektive selbstständig wechselt.

Folgende Shows stehen zur Auswahl:
- Karlskompensator, Crushed Eyes Media (2021)
- Synthetic Sonnets, Antonin Krizanic (2021)
- Attitude Indicator, TNL (2020)
- Changes3, Ruestungsschmie.de (2020)
- Matter Matters, Maxin10sity (2020)

Zu den Shows der digitalen Version...

Shows 2021

"Das Leben in die Hand nehmen"

NEU

Spiegelball, 2021

Ganesis

NEU

Hochschule für Musik Karlsruhe, 2021

Nucleus

NEU

Crushed Eyes Media, 2021

Karlskompensator

NEU

Antonin Krizanic, 2021

Synthetic Sonnets

Maxin10sity, 2020

Matter Matters

TNL, 2020

Attitude Indicator

RUESTUNGSSCHMIE.DE, 2020

Changes3

Programmheft

Alles Wissenswerte rund um das SCHLOSSLICHTSPIELE Light Festival finden Sie in unserem Programmheft.

-> Programm als PDF zum Download

BBBank-Nachwuchspreis erstmals vergeben

Zum ersten Mal haben das ZKM - Zentrum für Kunst und Medien Karlsruhe, die KME Karlsruhe Marketing und Event GmbH und die UNESCO City of Media Arts Karlsruhe mit Förderung durch die BBBank den internationalen „BBBank-Newcomer-Preis im Projection Mapping“ ausgeschrieben und vergeben. Aus über 60 Bewerbungen kürte eine Fachjury die Show „Karlskompensator“ von Genelabo und seinem Team von Crushed Eyes Media zum Sieger.

Mit der finanziellen Unterstützung können die Gewinner ihren Beitrag nun für die SCHLOSSLICHTSPIELE Karlsruhe 2021 produzieren. Der „Karlskompensator“ nimmt die Zuschauerinnen und Zuschauer mit auf eine fantastische Reise quer durch die Geschichte der Stadt Karlsruhe. Er trennt die unterschiedlichen Zeitepochen und funktioniert gleichzeitig als verbindendes Element der Show. Partiell werden einzelne Komponenten des Karlskompensators erscheinen, neue Datumswerte anwählen und uns in die nächste Epoche transferieren. Geschichtliche, ethische und technologische Meilensteine der Stadt Karlsruhe werden auf der Schlossfassade lebendig – das Karlsruher Schloss wird zur Zeitmaschine. Bei den SCHLOSSLICHTSPIELEN 2021 wird zudem auch der 2. Platz - die Show „Ganesis“ des Berliner Künstlers Spiegelball - zu sehen sein

Die BBBank fördert das Gemeinschaftsprojekt im Rahmen des Jubiläums zum 100-jährigen Bestehen der Bank mit Gründungsort und Sitz in Karlsruhe.


Die SCHLOSSLICHTSPIELE Karlsruhe in den sozialen Netzwerken: