FAQ

1. Was sind die SCHLOSSLICHTSPIELE?

Die SCHLOSSLICHTSPIELE Karlsruhe sind ein Festival für Projection Mapping. Projection Mapping ist eine Form der Medienkunst, bei der individuell angepasste Videoprojektionen auf ein Objekt projeziert werden. Internationale Künstler entwickeln für die SCHLOSSLICHTSPIELE 3D Video Mappings, die auf die Fassade des Karlsruher Schlosses projeziert werden – jeden Abend über mehrere Wochen lang. Insgesamt entsteht so eines der größten audiovisuellen digitalen Kunstwerke Europas. Das Programm ändert sich regelmäßig und an einem Abend laufen immer mehrere Shows. Die SCHLOSSLICHTSPIELE Karlsruhe fanden 2015 zum 300. Stadtgeburtstag erstmals statt und begeisterten das Publikum. Seitdem fanden sie jeden Sommer statt. Schon über eine Million Besucherinnen und Besucher sind zu den SCHLOSSLICHTSPIELEN ans Karlsruher Schloss gekommen. Die Bilder der SCHLOSSLICHTSPIELE gehen um die Welt.

2. Wann finden die SCHLOSSLICHTSPIELE statt?

Die SCHLOSSLICHTSPIELE Karlsruhe sind eine Sommerveranstaltung. Die nächsten SCHLOSSLICHTSPIELE finden im August und September 2020 jeden Abend nach Einbruch der Dunkelheit statt. Die SCHLOSSLICHTSPIELE beginnen täglich nach Sonnenuntergang: Die Projectio Mappings starten zwischen 21:30 Uhr (August) und 19:30 Uhr (September). Einen detaillierten Spielplan finden Sie während der SCHLOSSLICHTSPIELE vor Ort sowie im Internet.

3. Wer veranstaltet die SCHLOSSLICHTSPIELE?

Die Karlsruhe Marketing und Event GmbH ist Veranstalter der SCHLOSSLICHTSPIELE und verantwortlich für die Umsetzung. Kuratiert wird dieses Festival der Medienkunst vom künstlerisch-wissenschaftlichen Vorstand des ZKM | Zentrum für Kunst und Medien, Prof. Peter Weibel. Das ZKM wurde 1989 als „digitales Bauhaus“ mit der Mission gegründet, die klassischen Künste ins digitale Zeitalter fortzuschreiben. Es ist eine weltweit einzigartige Kulturinstitution, die in ihrer Arbeit Forschung und Produktion, Ausstellungen und Aufführungen, Sammlung und Archive, Vermittlung und Veranstaltungen vereinigt. Die Finanzierung der SCHLOSSLICHTSPIELE erfolgt durch die Stadt Karlsruhe, durch Partner und Sponsoren sowie durch Einnahmen über die Gastronomie auf dem Schlossplatz.

4. Wie komme ich zu den SCHLOSSLICHTSPIELEN?

Wir empfehlen Ihnen die Anreise mit Fahrrad oder den öffentlichen Verkehrsmitteln. Fahrradparkplätze werden auf dem Schlossplatz bereitgestellt. Von der Haltestelle „Marktplatz“ sind es nur 2 Minuten Fußweg bis zum Schlossplatz.

Anreise mit der Bahn

Vom Hauptbahnhof Karlsruhe aus fahren die Straßenbahnen und S-Bahnen 6, S1, S4 und S11 zum Marktplatz.

Anreise mit dem Auto
Über die A5 Richtung Frankfurt/Basel oder die A8 Richtung Stuttgart/Mannheim Frankfurt erreichen Sie Karlsruhe. Nach der Ausfahrt "Zentrum" folgen Sie der weißen Beschilderung mit der Aufschrift „Schloss“. In der Schlossplatz-Tiefgarage können Sie Ihr Auto abstellen (24 Stunden geöffnet).

Die kostenfreie App KA Mobil informiert Sie zu allen verkehrsrelevanten Themen in Echtzeit und hilft Ihnen, Ihre Fahrt in die Innenstadt zu planen und zu optimieren: mobil.karlsruhe.de

5. Wo gibt es Parkmöglichkeiten?

Parkplätze befinden sichz.B. in der Tiefgarage direkt am Schloss und im Parkhaus „Zirkel“ (Adresse: Zirkel 25, 76131 Karlsruhe)

6. Benötige ich ein Ticket für den Einlass?

Nein, für den Einlass wird kein Ticket benötigt; der Eintritt ist frei.

7. Wo finde ich Toiletten?

Toilettenkabinen werden direkt vor dem Schloss zur Verfügung gestellt. Sie befinden sich zumeist auf der linken Seite. Bitte beachten Sie die Beschilderung vor Ort.

8. Wo bekomme ich etwas zu Essen oder zu Trinken?

Auf dem Schlossplatz steht ein gastronomisches Angebot bereit. Aufgrund der zentralen Lage des Veranstaltungsorts bietet es sich außerdem an, vor den Schlosslichtspielen in der Karlsruher Innenstadt zu Essen oder Einzukaufen.

9. Werden Sitzmöglichkeiten bereitgestellt?

Im vorderen Bereich des Schlossplatzes werden einige Sitzgelegenheuten aufgestellt. Gerne können Sie aber auch selbst Picknickdecken oder Campingstühle mitbringen.

10. Finden die SCHLOSSLICHTSPIELE auch bei schlechtem Wetter statt?

Bei leichtem Regen finden die SCHLOSSLICHTSPIELE wie gewohnt statt. Sollten wir aufgrund von Unwetter die Schlosslichtspiele absagen müssen, so erfahren Sie dies auf unserer Website www.schlosslichtspiele.info oder über unsere Social-Media-Kanäle.

11. Ist das Gelände barrierefrei?

Von der Tiefgarage unter dem Schlossplatz kommen Sie mit dem Aufzug direkt zum Schlossplatz und können sich von dort aus direkt die SCHLOSSLICHTSPIELE anschauen. Bitte beachten Sie, dass der Schlossplatz zum Teil mit Schotter ausgelegt ist, das Befahren mit einem Rollstuhl daher möglicherweise etwas beschwerlich ist.

Für Menschen mit Behinderung gibt es selbstverständlich eine barrierefreie Toilette.

12. Wo bekomme ich mehr Infos?

Informationen zu den SCHLOSSLICHTSPIELEN finden Sie online auf der Website www.schlosslichtspiele.info, auf Facebook (@schlosslichtspielekarlsruhe) sowie auf Instagram. Vor Ort steht während der Spielzeit ein Infocontainer auf dem Schlossplatz, der Sie mit allen wichtigen Informationen versorgt.

13. Wie groß ist die Fassade des Schlosses?

Die Schlossfassade ist 170 mal 17 Meter groß, dies entspricht einer Fläche von 10.800 x 1080 Pixel. Die Südfassade des Karlsruher Schlosses wird bei den SCHLOSSLICHTSPIELEN zu einer der größten Leinwände Deutschlands.